Stadtplan Hafen Hamburg Kanu Kanuvermietung Teamevent Teambuilding IGA Inselpark
Abenteuer in Hamburg Tel:040-2504000
Wohl jeder Hamburger ist schon mal auf der Alster Gepaddelt. Bei der Bille wird die Luft schon dünn, aber Paddeln im Hafen ? Da kommt zu erst immer die Frage, ob das überhaupt erlaubt ist ? Ist es. Aber es sind natürlich ein paar mehr Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, als auf der Alster. Mitten auf der Norderelbe herumzupaddeln wäre sicherlich keine gute Idee. Aber wenn man ein paar Dinge beachtet, ist es ein Paddelrevier das einem lange in Erinnerung bleiben wird. Auf der Norderelbe ist Paddeln z.B. nur auf den Kanälen hinter den Pontons der Landungsbrücken erlaubt, die Norderelbe selbst ist gesperrt (rot in die Karte eingezeichnet). Und in den Tankschiffliegeplätzen der Rethe haben Kanus auch nichts zu suchen (rot). Und wir halten den Teil der Norderelbe zwischen den Landungsbrücken bis zur Einmündung des Köhlbrands und den Köhlbrand/die Süderelbe stromaufwärts bis zur Kattwykbrücke (violett in die Karte eingezeichnet) ebenfalls für ungeeignet. Aber da bleibt ja noch genug über. Und dann muß man noch Ebbe und Flut bei der Tourplanung berücksichtigen. Bei auflaufendem Wasser (also wenn  die Flut kommt) fließt die Elbe nämlich zeitweilig rückwärts. Und wenn man gerade dann stromabwärts Paddeln will, muß man sich mächtig in´s Zeug legen. Muß ja nicht sein.
Die Ernst-August-Schleuse (Bus 156) ist übrigens die einzige Wasserzufahrt zu den wilhelmsburger Kanälen. Die Zufahrt von der Norderelbe gegenüber der Einmündung der Doove-Elbe ist unterbrochen. Da muß man ca. 1500m umtragen. Und vom Hafen aus durch die wilhelmsburger Kanäle zum Inselpark zu Paddeln, um dort die Kanutour mit einem schönen Picknick zu beenden, ist sicherlich keine schlechte Idee. Mehr dazu unter wilhelmsburger Kanäle.
Durch die Rathausschleuse und das Alsterfleet gelangt man auch von der Binnenalster bzw. den Alsterkanälen aus in das Hafengebiet (genauer in den Zollkanal hinter der Speicherstadt). Da könnte also ihre Kanutour z.B. im Elbpark Entenwerder (gleich hinter dem Holiday Inn bei den Norderelbbrücken / ca. 600m zur Bushaltestelle Billhorner Deich Linien 3/120/124/130/602) beginnen oder enden.
Auch schön ist es, mit der Paddeltour im Bereich der Oberelbe zu beginnen und dem Verlauf der Süderelbe stromabwärts zu folgen. Unterwegs kommt man an der Elbbadestelle (mit Strand) auf der rechten Seite direkt vor den Süderelbbrücken vorbei. Hinter den Süderelbbrücken könnte man dann nach links durch eine Schleuse in die harburger Hafenbecken fahren, und bei der dortigen Beachbar etwas chillen. Allerdings muß man dazu an einer Spundwand anlegen, und eine Leiter hochklettern. 
Oder man biegt von der Süderelbe nach rechts in den Reiherstieg ein. Die dortige Schleuse ist allerdings ein Museumsstück, und daher oft kaputt (und mühsam zu umtragen). Der Reiherstieg ist etwa 8 km lang, und durchquert auf ziemlich direkter Linie Wilhelmsburg. Erwa auf der Hälfte macht der Reiherstieg einen Schlenker. Dort zweigt nach links die Rethe ab, mit altem Speichergebäude und der Rethe-Hubbücke (Foto rechts mitte + oben) als Erkennungszeichen. Ungefähr gegenüber zweigt der Veringkanal nach rechts vom Reiherstieg ab. Am Ende des Veringkanals befindet sich das Kommunikationszentrum Honigfabrik (mehr dazu unter wilhelmsburger Kanäle). Da der Veringkanal keinerlei wirtschaftliche Bedeutung mehr hat, wird die Schleuse an seiner Einfahrt von einem Verein betrieben, und nur nach vorheriger Absprache in Betrieb genommen. Kurz bevor der Reiherstieg in die Norderelbe mündet, kann man nach rechts in den Spreehafen abbiegen, und von dort aus durch die Ernst-August-Schleuse (Foto rechts unten) in die wilhelmsburger Kanäle.
Aber auch die Route von der unteren Bille durch den Tiefstackkanal und die Billwerder Bucht zum Entenwerder Elbpark hat ihrer Reize, weil der Kontrast zwischen dem kleinen Flußlauf der Bille und dem Hafen so krass ist. Früher war auch das Anlegen beim Restaurant "Skipper" in der Billwerder Bucht immer eine gute Idee, aber der "Skipper" ist leider vor Jahren bei Eisgang gesunken. Ein Tourbeginn auf der Steinwerder Seite des alten Elbtunnels (Bus 156/256) hat den Reiz, daß Sie vorher noch den wirklich sehr sehenswerten Tunnel besichtigen können. Sie sehen, es gibt wirklich viele Varianten.

Wenn Sie einen Paddelausflug mit einer größeren Gruppe planen, fragen Sie doch
einfach mal bei uns an. Wir tüfteln dann ihr ganz spezielles Outdoorerlebnis aus, oder
Sie informieren sich in unserer Preisliste.
Kanutouren
Hafen
Doove Elbe
Elbpark Entenwerder

______
Billwerder Bucht
Reiherstieg
Ernst August Schleuse
____
Inselpark
Kanu Kanuvermietung Hamburg Hafen Ernst August Schleuse wilhelmsburger Kanäle IGA Inselpark Teambuilding Teamevent
Stadtplan kanu hamburg Kanuvermietung Elbe Teamevent Teambuilding
Hamburg
Ernst August Schleuse
Kanu Hafen Elbe Hamburg Kanuvermietung Reiherstieg Rethehubbrücke Teamevent Teambuilding
Rethe Hubbrücke
Kanu Kanuvermietung Hafen Hamburg hamburger Reiherstieg Veringkanal
Speicher

______
Hafen

______
Binnenalster

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kanu, Kanutour, Kanuvermietung, Paddeln, Paddeltour, Alster, Elbe, Bille, Hamburg, Stadtpark, Kanäle.

Auch wenn es manch Hamburger gar nicht glauben mag: Es gibt auch Kanutouren in Hamburg, in deren Verlauf man nicht bei den Sommerterrassen vorbeikommt. Denn mit dem Anlegen dort ist es ja wie mit dem Einkehrschwung beim Skifahren: Die Haltungsnote vergeben die anderen Gäste. Wenn Sie hingegen statt Haltungsnote Wert auf ein Naturerlebnis legen, müssen Sie gar nicht weit weg fahren. Selbst die harmlose Alster hat ja oberhalb der Mellingburger Schleuse teilweise schon Survivalcharakter. Und wer ist schon jemals auf der Bille Gepaddelt ? (Ok, ist auch immer est ab Mitte August erlaubt, aber trotzdem.) Also da gibt es doch jede Menge Alternativen zur üblichen Stadtparkrunde. Zugegebenermaßen sind wir nicht der richtige Ansprechpartner für eine spontane sonntägliche Paddeltour mit der Familie, aber wenn Sie bei Ihrem Betriebsausflug mal nicht, wie immer in den letzten Jahren, Kegeln gehen wollen, und auch nicht schon wieder Lust auf eine Hafenrundfahrt haben, sollten Sie eine Kanutour auf den weniger befahrenen Flußabschnitten in Erwägung ziehen. Gerne auch in Kombination mit einem schönen Picknick unterwegs, oder mit einer Quadtour vielleicht ? Wir erwarten Sie am Start mit den benötigten Kanus, bereiten das Picknick vor (auf Wunsch auch ganz gepflegt mit Festzelt und Möbeln), und holen Sie am Ende wieder ab. Als nach den Regeln des QMW zertifizierter Wassersportanbieter achten wir dabei zum einen darauf, daß die Natur dabei keinen unnötigen Schaden nimmt, sorgen aber auch dafür daß der Spaß nicht zu kurz kommt. Entweder ist bei Ihrer Kanutour einer unserer Tourscouts dabei, oder wir sind zumindest an Land in ihrer Nähe, sodaß wir immer spontan auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren können. So können wir unterwegs Gäste einsammeln, die nach dem 3. Kentern keine Lust mehr haben weiter zu Paddeln, können mit einem Pflaster aushelfen, oder einfach ein paar Tips geben, wie man richtig Paddelt. Unsere Tourscouts sind übrigens ausgebildete Rettungsschwimmer, was für Ausflüge z.B. mit Schulklassen verlangt wird. Wenn Sie also einen Paddelausflug mit einer größeren Gruppe planen, fragen Sie doch einfach mal bei uns an. Wir tüfteln dann ihr ganz spezielles Outdoorerlebnis aus.