Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Wald, Geocaching Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Sanddüne, Geocaching Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Festzelt, Catering Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Ruine, Geocaching
Geesthacht Lost Place Challenge
Abenteuer in Hamburg
Tel: 040/2504000
Mobil: 0175/8908998
Abenteuer in Hamburg
Geesthacht Lost Place Challenge
Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Fabrikruine
Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Wald, Düne, Sandberg
Geesthacht Lost Place Challenge:
Start für dieses Teamevent ist an der Abzweigung der Straße Borghorster Hauptdeich von der Straße Escheburger Weg in Hamburg Altengamme. Erreichbar auch mit dem Bus, Linie 8895 Haltestelle Voßmoor Kiefernweg.
Östlich der Straße Escheburger Weg befindet sich das Naturschutzgebiet Besenhoster Sandberge. In diesem Naturschutzgebiet befinden sich bis zu 20m hohe Sanddünen und einige Mulden, die bei Hochwasser von der Elbe geflutet werden.
Sie  erhalten von  uns am Start  der  Wanderung  ein Roadbook, anhand  dessen Sie unterwegs  navigieren müssen.  Um den richtigen Weg
zu finden, müssen Sie unterwegs wie bei einer Schnitzeljagd verschiedene Aufgaben lösen, was logischerweise als Team einfacher ist als alleine, und somit das Teambuilding fördert.
Wir beraten Sie gerne persönlich. Telefon 040/2504000, Mobil: 0175/8908998
Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Wald, Pause
Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Hamburg, Survival, Wanderung, Schnitzeljagd, Besenhorster, Sandberge, Geesthacht, Mittagessen, Catering
Gezeiten abhängig. Erst mal auf der Elbe unterwegs könnten Sie nach kurzer Fahrtstrecke an einem Strand anlegen (wo wir auch eine kleine Beachbar aufbauen könnten), oder Sie paddeln weiter bis zum Zollenspiecker Fährhaus. Da aber eine Kanutour auf der Elbe aufgrund der nicht zu unterschätzenden Strömung und der Berufsschifffahrt nicht jedermanns Sache ist, können Sie alternativ vom Festzelt aus eine ca. 8 Km lange Radtour über den Marschendamm und den Altengammer Hausdeich unternehmen, und am Ende dieser Radtour zu einer Kanutour auf der DOVE ELBE starten.

Das sind ja aber alles nur Vorschläge. Der Strand zum Beispiel ist nicht weit entfernt. Da könnten Sie auch mit Fahrrädern hinfahren und das Mittagessen dort einnehmen. Dann könnten wir noch einen ZORBBALL mitnehmen, und wagemutige in dem Ball ein bißchen auf der Elbe herumrollen.

Kosten:
Die reine Challenge kostet unabhängig von der Teilnehmerzahl ab € 350,00
Während der Wanderung ist übrigens (auch wenn Sie ihn nicht sehen) immer einer unserer Guides in ihrer Nähe, um eingreifen zu können falls irgendwas nicht wunschgemäß abläuft.
In Geesthacht entstand Ende des 19 Jahrhunderts eine Pulverfabrik. Im 2. Weltkrieg  wuchs  der  Bedarf  an Schießpulver so stark an, daß zusätzlicheFabrikgebäude hier in den Besenhorster Sanddünen entstanden. Zum Ende des 2. Weltkrieges wurde die Fabrik durch Bombenangriffe zerstört, nach dem Krieg geräumt und die meissten Gebaäude gesprengt.
In diesen Ruinen sind Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad möglich, die auch nicht von allen Teilnehmern durchgeführt werden müssen. Da sprechen wir dann vorher mit ihnen ab, wie schwierig das sein soll. Von den Ruinen aus geht es dann entweder zurück zum Ausgangspunkt oder zu einer nähergelegenen Bushaltestelle am Borghorster Elbdeich.
Empfehlenswert ist aber im Anschluß nach ein gemeinsames Mittagessen in einem unserer Festzelte zu buchen. Wie das aussehen könnte, können Sie sich unter FESTZELT + CATERING BEIM TEAMEVENT ansehen.

Dann laufen nicht nach der Veranstaltung einfach alle auseinander, sondern die Teammitglieder sitzen noch zusammen, nehmen ein leckeres Mittagessen ein, und können die gemeinsamen Erlebnisse nochmal Revue passieren lassen.
Normalerweise schafft man ja eine 5 Km lange Wnderung in etwa 1 Stunde. Aufgrund der Aufgaben werden bis zum Eintreffen am Festzelt ca. 3 Stunden benötigt. Wenn Sie also mit ihrem Teamevent um 10 Uhr beginnen, sind Sie zur Mittagszeit am Festzelt.
Und falls Sie sich mit diesem halbtägigen Teamevent noch nicht ausgelastet fühlen, sind 2 Verlängerungen möglich. Sie könnten am Nachmittag noch eine Kanutour auf der Elbe unternehmen. Dazu müssen Sie vom Festzelt aus nur ein kurzes Stück zum Elbdeich laufen, wo die Kanus bereit liegen. Leider ist die Einstiegsstelle nicht optimal, aber für diejenigen die die Wanderung geschafft haben ist auch das kein Problem.  Außerdem liegt die  Elbe hier noch  im Bereich von Ebbe + Flut.  Ob von hier aus eine  Kanutour möglich ist, ist also von den
Auf Wunsch können auch einige Geocaching Aufgaben mit eingebunden werden. Allerdings verzichten wir normalerweise absichtlich darauf, weil das für unerfahrene Benutzer immer eine Fehlerquelle ist.
Im Lauf der Wanderung müssen Sie die bis zu 20m hohen Sanddünen erklimmen, und einige Teile verlaufen auch nicht auf Wegen. Ein Hauch von Survival also. Eine gewisse "Geländegängigkeit" der Teilnehmer ist somit Voraussetzung.
Wenn Sie die Variante mit anschließendem Mittagessen in einem unserer Festzelte gebucht haben, können wir vom Start aus weniger mobile Teammitglieder, die Zweifel haben ob Sie die Wanderung schaffen,  mit zum Festzelt nehmen. Vom Festzelt aus sollte es aufgrund der geringen Distanz auch diesen Gästen möglich sein dem Team zum Highlight der Wanderung, den Ruinen, entgegen zu gehen. Aber dazu später mehr.
Wenn das Team dann (hoffentlich) alle Aufgaben richtig gelöst hat, werden nach ca. 5 Km Fußweg die Ruinen einer ehemaligen Pulverfabrik erreicht.