Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Seilbrücke, Slackline, Netz, Netzbrücke Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Seilbrücke, Slackline, schwarze Au Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Festzelt, Catering, Picknick Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Schnitzeljagd Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Klassenausflug, Rast, Pause
Survival im Sachsenwald
Abenteuer in Hamburg
Tel: 040/2504000
Mobil: 0175/8908998
Abenteuer in Hamburg
Survival im Sachsenwald
Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Schnitzeljagd, Slack, Line
Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Catering, Mahlzeit, Pause, Festzelt
Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Bille, Kanutour, Kanuvermietung
Wanderung selbst nicht dabei, aber trotzdem Teil der Veranstaltung.
Im Verlauf der Wanderung müssen mehrere Flüsschen auf mehr oder weniger abenteuerliche Weise überquert werden. Normalerweise gehört dazu mindestens eine Flußüberquerung auf einem umgefallenen Baum und eine Netz- oder Seilbrücke. Den genauen Schwierigkeitsgrad können wir vorher absprechen.
Außerdem müssen Sie im Verlauf der Wanderung als Lost Place das Grab des Oberförsters finden, der einstmals für die Einrichtung der Jagdgatter (siehe oben) verantwortlich war, und alle möglichen anderen Fragen beantworten.
Die Länge der Wanderung beträgt ca. 10 Km. Die Wanderung endet nicht dort wo Sie beginnt.
Diese Challenge ist auch gut mit einer QUADTOUR nach dem PICKNICK kombinierbar. Dann könnte die Quadtour zum Start der Wanderung zurück führen.
Alternativ ist auch die Kombination mit einer Survival Kanutour auf der BILLE machbar. Allerdings darf auf der Bille immer erst ab dem 15. August jeden Jahres gepaddelt werden, und dadurch verlängtert sich die Wanderung um ca. 5 km.

Das ist nur ein Vorschlag wie ihre Veranstaltung ablaufen könnte. Wenn Sie spezielle Wünsch haben, können wir die gerne berücksichtigen.

Kosten:
Die reine Challenge kostet unabhängig von der Teilnehmerzahl ab € 350,00
Sachsenwald, Hamburg, Teamevent, Teambuilding, Betriebsausflug, Survival, Netz, Netzbrücke
Wir beraten Sie gerne persönlich. Telefon 040/2504000, Mobil: 0175/8908998
Survival im Sachsenwald:
Der Sachsenwald ist der größte Wald in Schleswig Holstein. Im 19. Jahrhundert verschenkte Kaiser Wilhelm den Sachsenwald an Otto von Bismarck. Deshalb gibt es in Aumühle Bismarck Mausoleum und alle möglichen anderen Dinge die an Bismarck erinnern. Außerdem gehört der Sachsenwald zu großen Teilen immer noch der Familie Bismarck.
Das das Deutsche Waldgesetz jedermann freien Zutritt zum Wald gewährt, hatte sich lange Zeit nicht bis zu den Bismarcks herumgesprochen, denn ziemlich im Zentrum des Sachsenwaldes befindet sich das Forsthaus Stangenteich an den gleichnamigen Teichen. Und rundherum war ein 860 Hektar großes Gebiet eingezäunt, sogar der Fluß schwarze Au war vergittert.
In diesem eingezäunten Gebiet wurden gegen Bezahlung private Jagden durchgeführt.
Das ist nun Geschichte. Nach langen Rechtstreit mussten die Zäune geöffnet werden. Stattdessen wurden nun Schilder aufgestellt, die das Betreten außerhalb des Winters zum (angeblichen) Schutz des Wildes verbieten. Man wird sehen ob das Bestand hat.

Im Verlauf von diesem Teamevent wird aber der eingezäunte Bereich nicht betreten, denn es gibt auch außerhalb genügend spannende Stellen rund um den ehemaligen Kupfermülenteich.
Im Jahr 2000 brach der Staudamm des Teiches, und seither ist der Teich trocken gefallen.
Wie immer bei unseren Wanderungen erhalten Sie von uns eine Wegbeschreibung (Roadbook) nach dem Sie den richtigen Weg finden müssen. Es geht also nicht ein Tourguide voraus, und alle anderen latschen brav hinterher, sondern der richtige Weg muß durch die
Schwarmintelligenz des Teams herausgefunden werden, was dann ein schöner Beitrag zum Teambuildig ist. Eine richtige schöne Schnitzeljagd also, ohne dieses neumodische Geocaching Gedöns. In jedem Team sind ein paar Freaks, die Geocaching Erfahrung haben, und es bedauern daß hier keine GPS-Geräte zum Einsatz kommen. Aber es sollen ja alle ihren Beitrag leisten können, und nicht nur diejenigen die sich mit der Navigation nach GPS-Geräten auskennen.
Es sollte klar sein, daß diese Challenge eine gewisse Geländegängigleit der Teilnehmer voraussetzt, da der Weg mit Sicherheit nicht auf den geschotterten Forstwegen verläuft.
Wir empfehlen ja immer ein PICKNICK mit in die Veranstaltung einzubinden. Zum einen weil eine vernünftige Mahlzeit zwischendurch sowieso gut ist, aber auch damit alle beim Essen Gelegenheit haben sich über die bestandenen Abenteuer auszutauschen. Für das Picknick stellen wir an einer geeigneten Stelle eines unserer möblierten Festzelte auf. Falls es Teammitglieder gibt, die sich die Teilnahme an der Wanderung nicht zutrauen, können die sich die Zeit in diesem Festzelt vertreiben. Dann sind sie zwar bei der